Eingedeckt: Bücher für den Herbstbeginn

Die letzten Sommertage genießen oder sich schon ein bisschen auf den Herbst freuen? Bei mir geht beides gleichzeitig. Und so bin ich gestern durch die Bibliothek gestreift und habe viele verheißungsvolle Romane mitgenommen, die so richtig Lust auf Lesen machen. Die nächsten Wochen verbringe ich mit:

Besonders auf den letzten Roman bin ich sehr gespannt, weil die Kritiker sich vor Begeisterung überschlagen. Zurecht? Wir werden sehen. Aber auch auf die Romane von Judith Hermann, Julia Franck, Thomas Hettche und Arno Geiger freue mich sehr, da ich zuletzt ganz wunderbare Bücher von ihnen gelesen habe, zum Beispiel dieses oder dieses hier. Maxim Biller ist bisher neu für mich und an Anna Galkins Roman interessiert mich das Thema (Jugend in den 80er Jahren der Sowjetunion) aus persönlichen Gründen.

Das wird ein guter Herbstanfang.

Advertisements

5 Kommentare zu „Eingedeckt: Bücher für den Herbstbeginn“

  1. „Die letzten Sommertage genießen oder sich auf den Herbst freuen?“ ist wirklich DIE Frage, die die letzten ein, zwei Wochen schon in meinem Kopf rumschwirrt. Zwar nicht direkt auf Bücher bezogen, aber trotzdem 🙂
    Deine Leseliste sieht auf jeden Fall gut aus!

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s